logo-robur
22/09/2015

BAFA Förderung: Der Einbau einer Gas-Absorptionswärmepumpe wird immer günstiger!

Seit dem 1. April 2015 hat die Bundesregierung die Anreize für Investitionen im Bereich Wärmemarkt mit der neuen BAFA Förderung deutlich erhöht. Warum es sich lohnt in Gas-Absorptionswärmepumpe zu investieren.

BAFA Förderung: Der Einbau einer Gas-Absorptionswärmepumpe wird immer günstiger!
Das seit Jahren von der Bundesregierung etablierte „Marktanreizprogramm“ – das Anreizpaket für die Energiewende auf dem Wärmemarkt – bietet jetzt erheblich attraktivere Förderbedingungen für private und gewerbliche Hausbesitzer, die auf moderne und energieeffiziente Heizungen mit Gas-Absorptionswärmepumpe umstellen wollen.

Der Schwerpunkt des neuen MAP ist die Öffnung des Programms für den gewerblichen Bereich: Investitionszuschüsse von bis zu 50 % machen die Investition in ein energieeffizientes Heizungssystem für Unternehmen besonders attraktiv.

Hier die folgenden Neuerungen:
  • Deutlich erhöhte Fördersätze.
  • Eine Zusatzförderung wird gewährt, sofern mit der Errichtung der förderfähigen Anlage eine Optimierungsmaßnahme durchgeführt wird.
  • Projekte können eine BAFA Förderung für Immobilien erhalten, die seit mindestens zwei Jahren ein Heizsystem in Betrieb haben. Gewerbliche Antragsteller müssen den Antrag vor Vorhabenbeginn stellen, private Antragsteller innerhalb von neun Monaten nach der Inbetriebnahme der Anlage. In jedem Fall sollten die Bedingungen für die Antragstellung individuell ermittelt werden.
  • Die Wärmepumpe wird nur im Bestandsbau gefördert. Eine Ausnahme ist der Innovationsbonus für besonders effiziente Wärmepumpen.

Grundsätzlich werden nur effiziente Wärmepumpen gefördert. Die Jahresarbeitszahl (JAZ) ist vom BAFA nach folgendem Schlüssel gegliedert:
  • Wasser/Wasser oder Sole/Wasser-Wärmepumpen benötigen eine Jahresarbeitszahl von mindestens 1,3.
  • Eine gasbetriebene Luft/Wasser-Wärmepumpe muss mindestens eine Jahresarbeitszahl von 1,3 erreichen.

Neben der staatlichen BAFA Förderung gewährt die KfW Förderung für Wärmepumpen im Form von zinsgünstigen Krediten.
Mehr Informationen unter:

http://www.heizungsfinder.de/waermepumpe/foerderung/kfw und
http://www.bafa.de/bafa/de/energie/erneuerbare_energien/waermepumpen/innovations_und_zusatzfoerderung/

Zur Förderübersicht:
http://www.bafa.de/bafa/de/energie/erneuerbare_energien/waermepumpen/publikationen/wp_foerd_uebersicht.pdf

Share
Share
Share
Share
Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions- und Statistikzwecke. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie